Was sind Plissees?

Plissees

Der Begriff stammt ursprünglich aus dem Französischen und bedeutet im Grunde genommen nichts anderes als „gefaltet“. Plissees bestehen, im Gegensatz zu einer Jalousie oder zu einem Rollo, aus einem plissierten, also einem vorgefalteten Stoff. Dieser Stoff lässt sich dann Ziehharmonika-artig zu einem Paket zusammenschieben.

Plissees

Die Vorteile von Plissees:

Diese Modelle können zum Beispiel hervorragend als Fensterdekoration genutzt werden. Plissees sind aber nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern auch wahre Energiesparer. Dank ihnen hat man absolute Flexibilität auf Schienen. Plissees bieten einem auf Grund ihres speziell gefaltetenen Stoffes bei Bedarf sowohl einen Sicht-, als auch einen Sonnenschutz. Man kann die Modelle dazu entweder über eine geeignete Klemmvorrichtung montieren oder die Schienen gleich direkt am Fensterrahmen anbohren. Plissees lassen sich dank ihres speziellen Schiebesystems ganz individuell auf- und zuschieben. Man kann die Stofffalten also immer so regulieren, wie es als Sonnen- oder Sichtschutz gerade erforderlich ist. Die Bedienung eines Plissees kann heutzutage sowohl elektrisch, über Griffe oder über eine Zugschnur erfolgen. Besonders an diesen Modellen ist aber zum Beispiel auch die sogenannte Tag-Nacht-Variante. In diesem Fall werden immer zwei Stoffe, ein Stoff zum Abdunkeln und ein transparenter Stoff, miteinander verspannt. So kann dann einfach und schnell, je nach Bedarf, einmal der eine Stoff und dann wieder der andere Stoff, verwendet werden. Mit solchen Plissees kann man dann den Lichteinfluss flexibel gestalten. Mittlerweile ist die Auswahl an unterschiedlichen Modellen enorm groß und so ist garantiert für jeden Bedarf, für jeden Geschmack und für jedes Budget das passende Produkt dabei.

Geef een antwoord

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.